Warme Luft ist leichter als kalte Luft und hat deshalb das Bestreben, nach oben zu steigen.

Fängt man also warme Luft in einem Behälter ein (Ballonhülle), dessen Gewicht geringer ist als der Auftrieb der gefangenen warmen Luft, dann steigt auch der Behälter mit nach oben. Macht man nun diesen Behälter aus reißfestem Nylonstoff und hängt einen Weidenkorb für die Passagiere daran, ist der Heißluftballon fast fertig.

Hört sich doch ganz leicht an, oder?

Tauchen Sie ein in die Welt von Ballonen, Ballon fahren und Ballonfahrern…….!

Erfahren Sie mehr über den Verein Frankenballon e.V., sehen Sie sich die farbenfrohen Ballone an und schauen Sie bei einer unserer Veranstaltungen vorbei!

Das besondere Bild

Erinnerungen an den Frankenballoncup 2020

Ein Archiv der besonderen Bilder finden Sie hier.

Nächste Veranstaltungen:

Eine Liste aller unserer Veranstaltungen finden Sie hier.

Letzter Beitrag

Ballonfahrt Dobenreuth 22 MaiFoto: Siggi Wiescholek

Gemeinsamer Start vom Segelflugplatz Dobenreuth

Am Sonntag, den 22. Mai verabredeten sich vier unserer Vereinspiloten zu einem gemeinsamen Start. Startplatz war der Segelflugplatz Dobenreuth. Mit dabei waren die Teams mit dem Piloten Jens in unserem Beck-Ballon, Manfred in dem Via-Appia, Michael mit dem D-OFNK, und Tony mit seinem Hopper.Gegen 6:20 Uhr hoben die Ballone bei herrlichem Wetter gemeinsam ab.

Mehr Beiträge finden Sie unter Aktuelles.